Your JavaScript is not activated. Please make sure to activate JavaScript in your browser settings to ensure all functions!

TOYOTA MOTORSPORT GmbH
Toyota-Allee 7
50858 Köln
Germany               

E-MAIL
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TELEFON
+49 (0)2234 1823 0


 

 

Website Button WEC de-3

 

 

media site link

 

Download TMG Brochure 02

 
 

 

A Core Value

GT86 CUP 4 of 6 small

Der aufsteigende Rallye-Star Teemu Suninen wird dieses Wochenende erstmals bei einem Rundstreckenrennen fahren, und zwar beim zweiten Lauf der VLN-Meisterschaft am Steuer des neuen GT86 CS-Cup-Rennwagen.

Der finnische Fahrer, der nach einem Klassen-Sieg bei der Rallye Mexiko, derzeit an fünfter Position in der WRC2-Kategorie steht, ist Teil des Toyota Motorsport GmbH (TMG) Nachwuchsfahrer-Förderprogramms und hat nun von TMG die Chance erhalten, die berühmte Nordschleife zu erleben.

Teemu, 22, wird den CS-Cup Prototypen neben Arne Hofmeister, Gewinner des letztjährigen TMG GT86 Cup in einem CS-V3 Auto fahren.

Teemu Suninen: "Ich bin wirklich aufgeregt auf der Nürburgring Nordschleife ein Rennen zu fahren. Es wird meine erste Erfahrung auf dieser Strecke im wirklichen Leben sein, obwohl ich bereits viele Runden virtuelle im Videospiel absolviert habe! VLN ist eine tolle Serie mit so vielen Autos im Feld, also glaube ich, dass es bestimmt ein ganz besonderes Erlebnis für mich werden wird. Danke TMG für die großartige Möglichkeit und für das Vertrauen mich mit dem neuen CS-Cup-Auto fahren zu lassen. Das Auto sieht auf jeden Fall schon mal super aus, nun kann ich es kaum erwarten zu erleben, was es kann. "

TMG hat das neue CS-Cup-Auto basierend auf dem erfolgreichen CS-V3-Rennwagen entwickelt, mit dem in den letzten vier aufeinanderfolgenden Jahren die V3-Klasse des 24-Stunden-Rennen am Nürburgring gewonnen wurde. Der CS-Cup ist im Vergleich leichter und schneller als sein Vorgänger und steigt in die SP3-Kategorie auf.

Das neue Auto profitiert von erhöhter Leistung, den der Zwei-Liter-Boxermotor mit bis zu 212PS und 205 nm Drehmoment nun produziert. Ein neues Schaltgetriebe ermöglicht außerdem ein zugkraftunterbrechungsfreies Schalten, was wiederum eine verbesserte Geschwindigkeit bedeutet.

Durch die Erfahrungen der Entwicklung des GT86 CS-R3 Rallye-Auto konnte der CS-Cup zudem um rund 75kg leichter gemacht werden, indem nun Elemente wie eine leichte Motorsport-Batterie und Lexan-Seitenscheiben genutzt werden. Das bereits beeindruckende Handling des Wagens wurde außerdem durch ein neues Aerodynamik-Kit, darunter ein imposanter Heckflügel, erweitert.

 

 

     top