Durch die weitere Nutzung dieser Webseite oder durch einen Klick auf "Einverstanden" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, die wir zur Optimierung der Webseitenbenutzung einsetzen. Informationen, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können, finden Sie auf (https://goo.gl/TLfruX). TOYOTA Motorsport GmbH speichert keine personenbezogenen Daten und alle Cookies werden automatisch von unserem System nach 30 Tagen gelöscht. Mehr über unsere Datenschutzrichtlinie erfahren hier.

Your JavaScript is not activated. Please make sure to activate JavaScript in your browser settings to ensure all functions!
  • TMG Home
  • Car Design & Development
  • Engine Design & Development
  • Electric Vehicle Technologie
  • Forschung und Entwicklung
  • Manufacturing
  • Racing von TMG

Freitag, 19. Juli 2013

Die TOYOTA Motorsport GmbH (TMG) freut sich mitteilen zu dürfen, dass der erfolgreiche TMG GT86 Cup auch 2014 und 2015 ausgetragen wird. Aufgrund des großen Enthusiasmus, den Teilnehmer wie Fans bereits in der ersten Saison 2013 bewiesen, ist auch eine Verlängerung über die nächsten beiden Jahre hinaus denkbar. Der TMG GT86 Cup ist ein maßgeschneiderter Wettbewerb, der speziell für den Rennwagen vom Typ GT86 CS-V3 konzipiert wurde.

Obwohl das Fahrzeug einen kostengünstigen Einstieg in den Rennsport ermöglicht, sorgte es von Anfang an im Umfeld der am Nürburgring ansässigen VLN-Serie für spannende Rennen. Ein weiterer Pluspunkt ist die professionelle Unterstützung der Teilnehmer auf und neben der Rennstrecke.

Fahrer und Teams profitieren überdies von attraktiven Siegprämien, die sich 2013 auf einen Gesamtwert von 50.000 Euro belaufen, und günstigen Ersatzteilangeboten. Die niedrigen Startgebühren beinhalten bereits zahlreiche Ausrüstungsgegenstände mit Cup-Logo und ermöglichen einen exklusiven Zugang zum TMG-Technik-Center in Köln.

 

Die durchdachte Versorgungslogistik an der Strecke umfasst einen kompetenten Ersatzteil- und Reifen-Service sowie ein Vor-Ort-Büro der Cup-Organisation. So ist sichergestellt, dass die Teilnehmer ihren GT86 CS-V3 möglichst effektiv und einfach einsetzen können.

Auf der Rennstrecke hat der GT86 CS-V3 während der ersten Saison-Hälfte bereits bewiesen, dass er selbst auf der anspruchsvollen Nordschleife des Nürburgrings überaus leistungsfähig und zuverlässig ist. So konnte das Toyota Swiss Racing Team anlässlich des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring seinen Titel in der Klasse V3 verteidigen und den Teilnehmern des TMG GT86 Cups gelang es, die Nordschleife in unter zehn Minuten zu umrunden.

Das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring ist zwar nicht Teil des Cup-Kalenders, die Versorgungslogistik wird aber dennoch auch 2014 und 2015 wieder gewährleistet sein. So sollen die Teilnehmer erneut die bestmögliche Chance erhalten, bei einem der größten Autorennen Europas einen Sieg in der Klasse V3 zu erkämpfen.

Die 2014er Spezifikationen für den GT86 CS-V3, das einzige für den TMG GT86 Cup zugelassene Fahrzeug, sind bereits in Arbeit. Weitere Informationen finden Sie unter www.toyota-motorsport.com/motorsport.

Nico Ehlert, leitender Ingenieur für den Kunden-Motorsport: „Ich bin sehr erfreut darüber, unseren Teilnehmern zumindest für die nächsten zwei Jahre Planungssicherheit geben zu können. Dieses Jahr markiert einen erfolgreichen Start, wobei die ausgeglichene Leistungsdichte für spannende Rennen sorgte. Die Serie hat sich als kostengünstige und wettbewerbsstarke Serie etabliert und wir gehen davon aus, dass der Cup über die nächsten zwei Jahre weiter wachsen wird.

Der nächste Schritt wird ein Upgrade-Paket für den GT86 CS-V3 bezüglich der Saison 2014 sein. Wir erleben gerade eine aufregende Zeit und wir freuen uns darauf, neue Teams und Fahrer beim TMG GT86 Cup begrüßen zu dürfen.“

Ein kurz Film über der TMG GT86 Cup 

Die TMG GT86 Cup broschüre

     top

download-brochure-310

media-photos-tile

this-is-enginering-tile

 
 
Latest Careers
 
 
 
Latest Information
 
 
09 März 2018
Nach wochenlangem intensiven Training wird die deutsche Paralympics-Athletin Andrea Eskau bei den 12. Winter-Paralympics in der südkoreanischen Stadt...
 
16 Februar 2018
Trotz der Vorteile der Motorsport-Technologie in ihrem neuen Schlitten braucht Andrea Eskau Training und Engagement, um bei den Paralympischen Spielen in...
 
05 Januar 2018
Die in der Formel 1 und den 24 Stunden von Le Mans ausgefeilte Technik hat einen Skischlitten geliefert, der Andrea Eskau erneut zu Glanzleistungen...
 
27 Oktober 2017
Die deutsche Paralympics-Athletin Andrea Eskau wird bei den 12. Winter-Paralympics in der südkoreanischen Stadt Pyeongchang auf bei den 24 Stunden von Le...
 
02 Februar 2017
TOYOTA GAZOO Racing gab heute eine Erweiterung des Fahrerkaders sowie den vereinzelten Einsatz eines dritten Autos in der FIA Langstrecken...