Your JavaScript is not activated. Please make sure to activate JavaScript in your browser settings to ensure all functions!
  • TMG Home
  • Car Design & Development
  • Engine Design & Development
  • Electric Vehicle Technologie
  • Forschung und Entwicklung
  • Manufacturing
  • Racing von TMG

Dienstag, 1. Juli 2014

Die TOYOTA Motorsport GmbH (TMG) freut sich von Fortschritten bei der Entwicklung des GT86 CS-R3 Hecktrieblers berichten zu können, der erste Prototyp wird gerade fertiggestellt und wird in Kürze ersten Testfahrten unterzogen.

Im Oktober 2013 starteten die TMG Ingenieure mit einem weißen Blatt Papier, von da an wurde unermüdlich am CS-R3 Konzept gearbeitet.

Für das Basisauto wurde die Homologation in der Gruppe A bereits bestätigt, der Homologations-Vorgang für die FIA R3-Einstufung wird in Angriff genommen werden, sobald die endgültige Spezifikation bei Testfahrten ermittelt wurde.

Die TMG-Motorenabteilung hat den serienmäßigen 2-Liter-Boxermotor unter die Lupe genommen und eine Leistungssteigerung gegenüber der Basisleistung von 200 PS entwickelt.

Unterstützt durch den Zulieferer, hat TMG für den GT86 CS-R3 ein sequentielles 6-Gang-Getriebe vorbereitet. Dieses wird – neben Sperrdifferential und modifizierten Bremsen – in den nächsten Tagen im Test-Prototypen verbaut werden.

Ein von der FIA homologierter Überrollkäfig wurde speziell für dieses Fahrzeug entworfen, kalkuliert, gewichtsoptimiert gefertigt und dann installiert.

TMG hat ein besonderes Augenmerk auf den Kabelbaum gelegt, der maß gefertigt und mit einer für den Motorsport geeignete Steuereinheit verbunden wurde. Ein renommierter Fahrwerkshersteller liefert Aufhängungskits für Schotterstrecken und Asphaltpisten, samt speziellen Querlenkern.

In Kürze wird das erste Fahrzeug komplettiert sein, die ersten Tests sind bereits für diesen Monat geplant. Somit liegt die Fahrzeugentwicklung im Fahrplan für eine öffentlichen Vorstellung in der zweiten Augusthälfte.

Der GT86 CS-R3 wird im ersten Quartal 2015 an die Besteller als Bausatz ausgeliefert werden. TMG prüft derzeit, ob auch einsatzfertige Fahrzeuge angeboten werden können. Genaue Preise können derzeit noch nicht bestätigt werden, TMG geht aber von einem konkurrenzfähigen Angebot aus, gemessen an den konkurrierenden Marken der R3-Modellen im Programm.

Nico Ehlert, Principal Engineer Customer Motorsport: „Zu sehen, wie der GT86 CS-R3 langsam Form annimmt, ist sehr befriedigend und wir sind schon gespannt auf die Testfahrten in ein paar Tagen. Wir haben hart daran gearbeitet, dieses Stadium zu erreichen, wobei viel Mühe in die Vorbereitung und Planung investiert wurde, damit wir den Kunden ein von Anfang an ein zuverlässiges und erfreuliches Auto liefern können. Unsere Ingenieure legten den Schwerpunkt ihrer Bemühungen darauf, ein Leichtbau-Fahrzeug zu entwickeln, das ebenso sicher wie zuverlässig ist und noch dazu Spass macht. Soweit verläuft alles nach Plan, alle zeitlichen Vorgaben wurden erfüllt und wir erwarten, dass das auch durch die Testphase hindurch so verläuft.”

     top

download-brochure-310

media-photos-tile

this-is-enginering-tile

 
 
Latest Careers
 
 
 
Latest Information
 
 
09 März 2018
Nach wochenlangem intensiven Training wird die deutsche Paralympics-Athletin Andrea Eskau bei den 12. Winter-Paralympics in der südkoreanischen Stadt...
 
16 Februar 2018
Trotz der Vorteile der Motorsport-Technologie in ihrem neuen Schlitten braucht Andrea Eskau Training und Engagement, um bei den Paralympischen Spielen in...
 
05 Januar 2018
Die in der Formel 1 und den 24 Stunden von Le Mans ausgefeilte Technik hat einen Skischlitten geliefert, der Andrea Eskau erneut zu Glanzleistungen...
 
27 Oktober 2017
Die deutsche Paralympics-Athletin Andrea Eskau wird bei den 12. Winter-Paralympics in der südkoreanischen Stadt Pyeongchang auf bei den 24 Stunden von Le...
 
02 Februar 2017
TOYOTA GAZOO Racing gab heute eine Erweiterung des Fahrerkaders sowie den vereinzelten Einsatz eines dritten Autos in der FIA Langstrecken...