Your JavaScript is not activated. Please make sure to activate JavaScript in your browser settings to ensure all functions!

TOYOTA MOTORSPORT GmbH
Toyota-Allee 7
50858 Köln
Germany               

E-MAIL
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TELEFON
+49 (0)2234 1823 0


 

 

 

ThisIsEngineering

 

 

Website Button WEC de-3

 

 

media site link

 

Download TMG Brochure 02

tjm1719ja14 small

TOYOTA GAZOO Racing gab heute eine Erweiterung des Fahrerkaders sowie den vereinzelten Einsatz eines dritten Autos in der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft (WEC) 2017 bekannt.

Als klares Bekenntnis zum Langstreckensport, aber auch um die Chancen auf den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans zu erhöhen, wird TOYOTA bei den WM-Läufen von Spa-Francorchamps und Le Mans drei TS050 HYBRIDs an den Start bringen.

José María López wird 2017 neben den WEC-Laufsiegern Mike Conway und Kamui Kobayashi antreten. Der 33-jährige José María bringt Erfahrung aus der GP2-Serie und der Tourenwagen-WM (WTCC) mit, wo er in den vergangenen drei Saisons den Weltmeistertitel errang.

Sébastien Buemi und Anthony Davidson, die Weltmeister des Jahres 2014, werden sich auch in dieser Saison mit Kazuki Nakajima, dem einzigen japanischen Rennfahrer mit einer Le Mans Pole Position im Lebenslauf, das Cockpit eines TS050 HYBRID teilen. 

Stéphane Sarrazin, Teil der TOYOTA-WEC-Mannschaft seit Beginn des Projektes in 2012, wird auch weiterhin eine wichtige Rolle spielenund seine Erfahrung als Leader des Fahrertrios des dritten Fahrzeugs einbringen. Das Team prüft derzeit noch, welche Fahrer seine Teamkollegen werden sollen. Eine Entscheidung wird diesbezügliche in Kürze fallen.

Die Startnummern für die bevorstehende Saison werden durch den Veranstalter Automobile Club de l’Ouest (ACO) im Rahmen der Bekanntgabe aller akzeptierten Nennungen für Le Mans und die WEC am 2. Februar um 16.00 Uhr MEZ publik gemacht.

TOYOTA GAZOO Racing wird das Team für 2017 samt dem aktualisierten TS050 HYBRID im Vorfeld der zwei-tägigen offiziellen WEC-Testfahrten am 31. März in Monza vorstellen.

Toshio Sato, Team President: „Ich glaube, dass dies ein spannender Moment für TOYOTA GAZOO Racing im Langstreckensport ist. In Spa und Le Mans drei Autos an den Start zu bringen, das stellt neue Herausforderungen an unser Team. Wir arbeiten aber hart daran und sind ambitioniert gut vorbereitet anzutreten und zu siegen. Ich möchte José María im Team willkommen heißen, ich bin sicher, dass er sich gut einleben wird. Denn er ist schnell, intelligent und ein starker Teamplayer. Unsere anderen Fahrer haben sich bereits als Siegertypen erwiesen und wir sind sehr erfreut die Zusammenarbeit mit ihnen fortzusetzen.“

José María López: „Es ist großartig Teil von TOYOTA GAZOO Racing zu sein. Für mich wird damit ein Traum wahr und ich kann das erste Rennen kaum erwarten. Mike und Kamui sind beide großartige Teamkollegen, ich werde sicher eine Menge von ihnen lernen können. Einen LMP1 zu fahren ist so ganz anders als die Autos in der WTCC, aber ich freue mich auf diese Herausforderung. Die Leistung und der Grip des TS050 HYBRID ist unglaublich, und TOYOTA’s Hybrid-Technologie ist beeindruckend. Ich freue mich auf meine ersten Erfahrungen in der WEC, und vor allem auf Le Mans.”

     top